Vertrauliche Geburt

Neues Gesetz baut Hilfen für Schwangere aus

pro familia berät auch zur vertraulichen Geburt

Schwangere, die anonym bleiben wollen, können ab sofort bei pro familia eine Beratung zur vertraulichen Geburt in Anspruch nehmen.

Am 1. Mai 2014 ist das Gesetz zum Ausbau der Hilfen für Schwangere und zur Regelung der vertraulichen Geburt in Kraft getreten. Damit sollen Frauen, die ihre Schwangerschaft geheim halten möchten, frühzeitig mehr Unterstützung erhalten.

Die vertrauliche Geburt ermöglicht innerhalb anonymer Hilfs- und Beratungsangebote eine geschützte, im Krankenhaus medizinisch begleitete Entbindung und gibt dem Kind die Chance, mit 16 Jahren seine Herkunft zu erfahren - ein Grundbedürfnis eines jeden Menschen.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat die Internetseite www.geburt-vertraulich.de eingerichtet. Dort kann eine Beratung auch per E-Mail und Chat anonym in Anspruch genommen werden. Außerdem gibt es das Hilfetelefon "Schwangere in Not - anonym und sicher", kostenfrei und rund um die Uhr, unter der Telefonnummer 0800 40 40 020.

Vor Ort bieten alle 12 pro familia-Schwangerenberatungsstellen professionelle, anonyme Beratung zur vertraulichen Geburt und eine einfühlsame, kontinuierliche Begleitung vor und nach der Geburt an.

Dieses Angebot ergänzt die bereits bestehende Beratung für Schwangere zu den Themen Mutterschutz, Elternzeit, Kindergeld, Sorgerecht, Hebammenhilfe, Zuwendung aus der Bundesstiftung Mutter und Kind und Frühe Hilfen für Familien.

Diese Beratungen sind gesetzlich garantiert.

Weitere Informationen:
pro familia Schleswig-Holstein
Marienstr. 29-31, 24937 Flensburg
Tel. 04 61 - 90 92 620, Fax 04 61 - 90 92 649
info@profamilia-sh.de