Kinder zeigen Zähne - Aktion gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch

Unterstützen Sie diese Arbeit mit der Spende Ihres Zahngoldes

Sexueller Missbrauch und Gewalt in der Familie geschehen täglich, meist im Verborgenen. Durch die Aufdeckung von Missbrauchsfällen in Institutionen wird das Thema endlich mehr und mehr in der Öffentlichkeit diskutiert.

Vor über 20 Jahren hat familia in Zahnarztpraxen die Aktion "Kinder zeigen Zähne" gestartet: Patienten können ihr altes Zahngold für Projekte gegen sexuellen Missbrauch und Gewalt spenden. "Ohne diese Unterstützung wären viele unserer Angebote gar nicht möglich", betont Reiner Johannsen, Geschäftsführer des Landesverbandes.

pro familia arbeitet seit Jahren intensiv in der Gewaltprävention und Opferhilfe - ob in Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen oder in einer der landesweit 12 Beratungsstellen.

„Unsere sexualpädagogische Arbeit stärkt das Selbstbewusstsein von Kindern und Jugendlichen. Wir wollen Kinder stark machen. Denn selbst bewusste Kinder werden seltener Opfer von Übergriffen. Und wir ermutigen sie, sich im Fall eines sexuellen Übergriffs Hilfe zu holen. Wir sensibilisieren und beraten Eltern, Lehrkräfte und andere Bezugspersonen“, berichtet Reiner Johannsen.

Neues Präventionsangebot für Grundschulen

pro familia hat ein neues Präventionsangebot gegen sexuellen Missbrauch und Gewalt gestartet: "Ziggy zeigt Zähne" ist speziell für Kinder im Grundschulalter, für deren Eltern und Lehrkräfte entwickelt worden.

Außerdem gibt es in Flensburg die spezialisierte pro familia-Beratungsstelle gegen sexuelle Gewalt an Mädchen und Jungen, WAGEMUT. Und auch im pro familia-Mädchentreff Husum sind Vorbeugung und Beratung im Fall von sexueller Gewalt ein Schwerpunkt.

"Wir begrüßen sehr, dass die wichtige Arbeit der Prävention und Hilfe mit dem von der Bundesregierung beschlossenen "Aktionsplan 2011 zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt und Ausbeutung" noch weiter intensiviert werden soll", sagt Johannsen. "Doch leider bleibt die Finanzierungsfrage offen. Schon jetzt ist der Fortbestand dieser Angebote jedes Jahr ungewiss, ein Ausbau gar nicht finanzierbar. Mehr als je zuvor ist daher unsere Arbeit gegen sexuelle Gewalt auf privates Engagement und Spenden angewiesen."

Weitere Zahnarztpraxen gesucht
pro familia bittet daher auch Sie: "Unterstützen Sie diese Aktion mit Ihrem Zahngold und helfen Sie uns, Opfern zu helfen." Gesucht werden auch noch weitere Zahnarztpraxen, die Sammeldosen aufstellen.

Informationen zur Aktion und weitere Unterstützungsmöglichkeiten unter der kostenfreien Hotline 0800 472 86 53 oder unter kinder-zeigen-zaehne.de

pro familia Schleswig-Holstein, Marienstr. 29-31, 24937 Flensburg
Tel. 04 61 - 90 92 620, info@profamilia-sh.de

Die Pressemitteilung zum Thema finden Sie hier: kinder-zeigen-zaehne.pdf